Regeln im Labyrinth

 

Liebe Besucherinnen und Besucher

 

Wir heissen alle in unserem Chaoslabyrinth herzlich willkommen. Das Labyrinth ist ein lebender Irrgarten aus über 40 Pflanzenarten,
der wie alles übrige organische zerstörbar und vergänglich ist. Damit auch die Leute nach Dir noch Freude am Labyrinth haben
können, ist es nötig, gewisse Regeln einzuhalten.


Bitte lies die nachfolgenden Spielregeln genau durch und sorge dafür, dass deine Kinder diese ebenso befolgen :

 

1. Bezahlung : 8 Fr./ 5 Fr. (bar oder TWINT)
Wir vertrauen dir und deiner Ehrlichkeit. Darum gilt : Der Eintritt hat zwingend VOR dem Betreten des Labyrinthes zu erfolgen.
Wir kontrollieren die Ehrlichkeit stichprobenweise. Wer betrügt, wird angezeigt. Die Kasse ist mit Video überwacht .


2. Nicht abkürzen !
Bleib auf dem Weg ! Dieser ist klar als solcher erkennbar und ist immer ca. 1.5 m breit. Kürze NICHT zwischen den
Maisreihen ab, auch wenn es noch so verlockend ist. Du zerstörst sonst unser Labyrinth irreparabel ! Auch wenn du dich verlaufen
hast und zwischen den Reihen hindurch den richtigen Weg erkennen kannst : kürze nicht ab !


3. Keine Markierungen legen
Unterlass es bitte, im Labyrinth Markierungen (Steine, Blätter etc.) jeglicher Art zu legen. Die Leute nach dir möchten genau wie
du auch den Weg selber finden und nicht durch eindeutige Zeichen und Markierungen an den Maispflanzen und auf dem Boden um den
Spass gebracht zu werden. Wenn du auf dem Irrweg dennoch Markierungen entdecken kannst, entferne diese bitte, danke !


4. Pflanzen und Kolben nicht abreissen
Wir haben das Labyrinth aus über 40 verschiedenen Pflanzenarten aufgebaut. Diese Biodiversität ist für die Natur wichtig. Schneide oder
reisse NICHTS ab. Die Blumen sind zum Anschauen da, nicht zum Pflücken ! Die Maiskolben sind ungeniessbar. (Hühnerfutter).


5. Hab Spass !
Geniesse das Gefühl des Verlorenseins. Nicht die Zeit ist wichtig, die du brauchst um den Ausgang zu finden, sondern dein ganz
persönliches Erlebnis dabei. Nutze die ruhigen Momente als „Ameise im Gras“. Versuche, dir den Weg einzuprägen,
ohne dabei das Labyrinth zu verändern. Achte auf die kleinen natürlichen Unterschiede, welche man bei jeder Weggabelung
erkennen kann. Vertraue darauf, dass du den Ausgang finden wirst. : Lass die Hektik draussen. Finde die Ruhe !

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.